Kontakt

Christoph AssmannNew BusinessE | anfrage@1-2-social.deT |+49(0)89-543568016
Tobias JoachimHead of RecruitingE | working@1-2-social.deT | +49 (0)89 54 35 68 012
Stefanie RiglingPresseanfragenE | pr@1-2-social.deT | +49 (0)89 54 35 68 019

Folge uns auf

FacebookInstagrammXINGLinkedInKununuTikTokYouTube

Der richtige Post-Mix auf Facebook

Was posten, um auf Facebook erfolgreich zu sein? Diese Frage stellen sich immer mehr Unternehmen, die eine Facebook Seite unterhalten. Den eierlegenden Wollmilchpost gibt es allerdings nicht. Vielmehr ist eine, auf die strategischen Ziele des Facebook Auftritts ausgerichtete Mischung an verschiedenen Postformen erfolgsversprechend.

Warum ist ein Post-Mix wichtig?

Zuerst sollte man sich Gedanken machen, welche Ziele man mit den einzelnen Posts erreichen möchte. Sollen die Fans liken, kommentieren, sharen oder einfach nur auf einen beigefügten Link klicken? Sind diese Fragen geklärt, ist das schon mal die halbe Miete. Denn nichts ist ungünstiger für einen Post, wenn der User mit verschiedensten Aufforderungen überfordert ist und letztendlich überhaupt nicht mit dem Post interagiert, da eine klare Message fehlt.

Je nach dem Ziel seiner Social Media Aktivitäten, sollte sich ein Unternehmen mit einem sinnvollen Mix an Postbeiträgen auf Facebook präsentieren. Ein Post-Mix garantiert zum einen Abwechslung für die eigenen Fans, zum anderen können die Nutzer durch unterschiedliche Postformen zu unterschiedlichen Handlungen bewegt werden. Auch können verschiedene Postformen ein und dasselbe Ziel auf unterschiedliche Art und Weise verfolgen. Für die perfekte Mischung gibt es jedoch kein Geheimrezept. Es hängt ganz vom strategischen Ansatz des Unternehmens ab, wie der Mix am Ende aussehen soll.

Der Schlanke: Ein reiner Text-Post

Bei der Durchführung vergangener Kampagnen haben wir die Erfahrung gemacht, dass reine Text-Posts an der richtigen Stelle mit dem richtigen Inhalt eine überdurchschnittlich hohe organische Reichweite erzielen können. Wichtig ist hierbei, dass der reine Text-Post ein greifbares Ziel verfolgt und entweder mit einem konkreten Call-to-Action auf eine App verlinkt oder eine ganz klare Engagement-Botschaft enthält. Der sinnvolle Zusammenhang mit der Kampagne muss explizit deutlich gemacht werden. Ein reiner Text-Post benötigt zudem eine gewisse Fanbase (ab 1.000 Fans), um viral zu werden.

Beispiel für einen reinen Text-Post mit hoher organischer Reichweite:

Bildschirmfoto 2014-08-12 um 11.14.40[1] Kopie

Reiner Post-Text mit Link auf Kampagne:

Bildschirmfoto 2014-08-12 um 11.15.18[1] Kopie

Der Klassiker: Text und Bild

Bei der klassischen Mischung Text und Bild ist es wichtig, dass Text und Bild perfekt harmonieren. Kurze und knackige Posttexte sind ein Muss, authentisches Bildmaterial ebenfalls. Möchte man im Post noch einen Link unterbringen mit dem Ziel der Traffic-Generierung, sollte auf eine Engagement-Frage oder Aufforderung verzichtet werden. Der Call-to-Action sollte sich ganz alleine auf den Link beziehen, da dieser sonst überflüssig ist. Möchte man innerhalb der Kampagne jedoch Klicks auf den Link und Engagement erreichen, kann man auch beides in einem Post unterbringen. Man muss sich aber im Klaren darüber sein, dass die User meist entweder auf die Links klicken oder mit dem Post interagieren. Die Alternative wäre hier, eine Mischung aus Text/Bild und reinen Text/Link Posts zu verwenden.
Ist das Ziel des Posts Interaktion, birgt das Einfügen eines Links gewisse Risiken, da dieser den User nur aus Facebook rausführt. Folge ist, dass der User nicht zurückkehrt und in Folge dessen nicht mehr mit dem Post interagiert. Also auch hier gilt: Die Priorität liegt auf der Zielsetzung und danach soll gehandelt bzw. geposted werden. Hier wohnen Mädchen mit unrasierten behaarten Fotzen. Ihre Vaginas sind eng mit lockigen Dickicht bedeckt, und wenn das Mädchen masturbiert und Cums mit Ihr fließt tropft aus jedem Haar. Und das bringt wirklich etwas primitives in sich. Klicken, um zu sehen girls live free Porno haarige Muschi aus dem ganzen Internet an einem Ort! Porno-Chat mit Reifen und haarige Muschi-exquisite Show für Kenner! Porno-Chat mit Reifen und haarige Muschi-exquisite Show für Kenner! Viele Männer sind müde von glamourösen Mädchen mit glatt rasierten Schritt.

Text-Bild-Post ohne Link:

Bildschirmfoto 2014-08-12 um 18.26.20[1] Kopie

Text-Bild-Post mit Link:

Bildschirmfoto 2014-08-12 um 18.28.42[1] Kopie

Der Kreative: Der reine Bild-Post

Ein reiner Bild-Post ergibt nur dann Sinn, wenn die Botschaft des Bildes klar und eindeutig zu verstehen und ein zusätzlicher Text überflüssig ist. Nur wenn das Ziel des Posts klar kommuniziert und visuell ansprechend ist, wird ein reiner Bild-Post funktionieren. Man sollte sich also vorher die Frage stellen: Was kann der User mit dem Bild machen, kommt die Message rüber? Falls Text in die Grafik eingefügt werden sollte, muss die 20 Prozent-Text-Regel von Facebook beachtet werden. Sind mehr als 20 Prozent des Bildanteils mit Text bedeckt, wird Facebook, entsprechend seiner Richtlinien, eine Bewerbung des Posts oder der Ad nach heutigem Kenntnisstand nicht zulassen. Dies gilt übrigens für alle Posts mit angehängtem Bild, dass Text enthält.

Bildschirmfoto 2014-08-12 um 18.36.42[1] Kopie 14.18.12

Der Unterschätzte: Video-Post

Bei einem Videopost stellt sich als erstes die Frage: Soll ich mein Video über einen YouTube, Vimeo oder eine ähnliche Video-Plattform-Link einbinden? Oder lade ich mein Video direkt auf Facebook hoch? Falls der eigene YouTube Kanal eine strategisch wichtige Rolle in der Social Media Vernetzung des Unternehmens spielt, empfehlen wir die Verlinkung auf YouTube-Videos. Zu beachten ist hierbei allerdings, dass verlinkte Videos im Newsfeed mit einer sehr viel kleineren Vorschau angezeigt werden und dementsprechend weniger Interaktion erhalten. Wird das Video vom Unternehmen oder der beratenden Agentur selbst auf Facebook hochgeladen, ist die Vorschau im Newsfeed deutlich größer. Außerdem werden die selbst hochgeladenen Videos automatisch abgespielt, wenn sie dem User angezeigt werden. Steht also das Video im Vordergrund und nicht die Vernetzung mit einer strategisch wichtigen Video-Plattform, sollte man auf eine Verlinkung verzichten und das eigene Video lieber direkt bei Facebook hochladen.

Bildvorschau auf Facebook bei Verlinkung auf YouTube:

Bildschirmfoto 2014-08-12 um 18.40.08[1] Kopie

Ansicht des Videos im Feed bei eigenem Hochladen:

Bildschirmfoto 2014-08-12 um 18.40.52[1] Kopie

Je nachdem welches Ziel eine Kampagne oder eine Redaktionsstrategie verfolgt, sollten verschiedene Postformen angewendet werden. Wichtig ist dabei, für eine erfrischende Abwechslung zu sorgen – den Usern also abwechslungsreichen Content zu liefern, der auch verschiedene Interaktionsmöglichkeiten bietet.

Denn eine hohe Interaktionsrate wirkt sich deutlich auf die Reichweite der Posts und der Facebook Seite insgesamt aus. Posts mit denen viel interagiert wird haben eine höherer Reichweite. Der Edgerank, ein von Facebook entwickelter Algorithmus, wählt aus welche Beiträge im Newsfeed der User priorisiert angezeigt werden. Die Interaktionsrate ist neben der Bedeutung des Beitrags und dem Alter des Posts, ein entscheidender Faktor der sich auf die Sichtbarkeit der Beiträge auswirkt. Beiträge mit hoher Interaktion werden also mehreren Usern angezeigt. In dem Sinne ist es um so wichtiger ein strategischen Plan der eigenen Facebook Redaktion aufzusetzen und diesen immer wieder zu überdenken und zu optimieren. Eine sorgfältig durchdachte Redaktion mit der richtigen Mischung an Posts ist die wichtigste Säule einer jeden Facebook Seite, die längerfristig erfolgreich sein möchte.

  1. Ja, eh‘ alles klar! – Leider geraten halt immer wieder Kleinigkeiten in Vergessenheit bzw. gehen irgendwie unter. –
    Daher: Danke für die Erinnerung mit diesem Beitrag!
    Weiterhin alles Gute und viel Erfolg!
    Walter Bracun