Kontakt

Christoph AssmannNew BusinessE | anfrage@1-2-social.deT |+49(0)89-543568016
Tobias JoachimHead of RecruitingE | working@1-2-social.deT | +49 (0)89 54 35 68 012
Stefanie RiglingPresseanfragenE | pr@1-2-social.deT | +49 (0)89 54 35 68 019

Folge uns auf

FacebookInstagrammXINGLinkedInKununuTikTokYouTube

Anthology – Facebooks neues Branded-Content-Programm für Videos

„Anthology“ ist Facebooks Antwort auf den Boom der Online-Bewegtbilder. Sieben amerikanische Medienunternehmen gewann Facebook für das Branded-Content-Programm als Partner: Electus Digital, Funny Or Die, Oh My Disney, The Onion, Tastemade, Vice Media und Vox Media. Die Unternehmen werden also mit namhaften Medienpartnern zusammengebracht, die die Produktion von qualitativ hochwertigen Werbespots gewährleisten.

Quelle: https://facebookmarketingpartners.com/anthology/
Quelle: https://facebookmarketingpartners.com/anthology/

Anstatt mit externen Agenturen Video-Content für Facebook zu produzieren, greifen Unternehmen jetzt direkt auf das Know-how der Medienprofis zurück. Schließlich wissen viele Unternehmen nicht, wie man überzeugende Kurz-Videos konzipiert. Publishing Partner wie The Onion, Vice oder Funny or Die hingegen schon. Als Unternehmen interessiert? Dann findet Facebook den passenden Partner.

 Was bringt’s? Vorteile der Kooperation

Die Anthology Publisher sind nicht nur Content Produzenten, sondern auch Facebook‑Marketing-Partner. Sie stehen also nicht nur in Sachen Kreativität und Produktion zur Verfügung, sondern unterstützen auch strategisch und analytisch. Das soll die Erfolgsquote für Kampagnen auf Facebook enorm steigern.

Im Grunde zielt Facebook damit auf zwei altbekannte Parameter ab: Qualität und Quantität. Eine höhere Qualität des Video-Contents, soll die Klickrate erhöhen und anschließend die Anzahl der gezeigten Videos steigern, was wiederum mehr Klicks bringt.

Niemand hat etwas davon, wenn der User wie im TV genervt „wegzappt“. Werbespots im Newsfeed sind nun mal lästig. Die für Facebook erstellten Videos fügen sich in den Stream ein, orientieren sich an den Sehgewohnheiten der User und sind auf eine virale Verbreitung ausgelegt. Und es gibt ja noch die Empfehlungen: Nach dem Clip werden weitere angezeigt, die ihn interessieren könnten. Man kennt Funktionen wie diese seit Jahren von YouTube.

Auch die Idee an sich, mit namhaften Medienpartner zu kooperieren, ist nicht neu. Das macht BuzzFeed bereits mit dem Motion Pictures Team und auch Twitter kooperierte mit CBS um einen lukrativen Einstieg ins Fernsehwerbegeschäft mit seinem Programm Amplify zu schaffen.

Mit dem neuen Branded-Content-Angebot trägt Facebook dem Trend zu immer mehr Bewegtbild Rechnung: Die Anzahl der Videos im Newsfeed – gepostet von Nutzern, Marken und Medien – war laut Unternehmensangaben 2014 dreieinhalb Mal höher als im Vergleich zum Vorjahr!

Anthology ermöglicht Unternehmen top-of-the-line Videos zu produzieren, die die Marke perfekt präsentieren und einen hohen Unterhaltungswert haben. Für uns bleibt es spannend, denn ob die Partner auch deutschsprachige Inhalte erstellen können, ist bisher noch nicht bekannt. Da die Kooperation aber ziemlich attraktiv ist, sind die ersten Bewerbungen von deutschen Kreativen und Content Produzenten sicher bereits im Silicon Valley eingegangen.

Quelle: Facebook Anthology

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von facebookmarketingpartners.com zu laden.

Inhalt laden

 

  1. An für sich definitiv interessant. ABER: das sind ja alles hochrangige amerikanische Unternehmen. 1. werden die sowas sicherlich nicht „just for fun“ machen – großer Geldbeutel wird wohl vorausgesetzt. 2. kennen die den deutschen Markt zu 0,0%. Klar sind amerikanische Bewegtbildproduktionen den unseren um Lichtjahre voraus (bin großer Football Fan und konsumiere da echt gerne die Werbung, weil einfach gut gemacht), was deutschen Firmen gut zu Gesicht stehen würde…aber hier sind die meisten nunmal recht steif und sehr konservativ. Mal abwarten, wie das ganze hierzulande aufgenommen wird. Bin da noch eher skeptisch eingestellt…lasse mich aber sehr sehr gerne eines besseren belehren 🙂

    1. Da sind wir absolut deiner Meinung, aber wie du schon richtig schreibst – mal abwarten. Facebook hat Einfluss auf Trends und vielleicht gibt das ja einen Anstoß, die steife und konervative Einstellung zu überarbeiten. Wir sind auch gespannt! Die Einstellung wird sicher auf den Prüfstand gestellt, wenn die top-produzierten Videos Klickzahlen erreichen, die dann auch hier in Deutschland als Benchmark herangezogen werden.

Comments are closed.