Kontakt

Helge RuffGeschäftsführerE | h.ruff@1-2-social.deT | +49 (0)89 54 35 68 021
Tobias JoachimHead of Recruiting   E | t.joachim@1-2-social.de   T | +49 (0)89 54 35 68 021

Folge uns auf

FacebookInstagrammXINGLinkedInKununu

Stories, Messenger Marketing, Facebook – die Social Media Trends 2019

Social Media Trends 2019
Was erwartet uns 2019 im Bereich Social Media? Wir haben uns die Trends mal genauer angeschaut.

„Facebook ist tot“, „Influencer Marketing ist nicht mehr relevant“, „Messenger Marketing ist das nächste große Ding“ – zum Jahresende hin überschlagen sich die Social Media Prognosen. Welche Trends werden 2019 wichtig? Wir blicken auf das kommende Social Media Jahr.

Die Story-Funktion

Eines der großen Themen 2019 werden sicher noch immer Stories sein. Die sind auf jeden Fall gekommen um zu bleiben. Bereits 2018 war das Format genauso beliebt wie die Bilder im Feed – Tendenz steigend. Die Begeisterung für Stories steckt in der Einfachheit des Ganzen. Sie sind nicht nur schnell produziert und hochgeladen, sie verschwinden auch nach 24 Stunden wieder. Diese Komponenten verleiten die User dazu, eher mal eine Story hochzuladen, als ein Bild für den Feed. Bisher ist das Format aber lediglich auf Instagram wirklich prominent. Auf Facebook läuft es bereits langsam an. Sicherlich werden wir hier im kommenden Jahr noch mehr erwarten dürfen.

Messenger Marketing

Das Thema Messenger Marketing wurde von den Medien ziemlich hoch gepusht. Warum? Weil man seine Kunden dort abfangen muss, wo sie sich am meisten aufhalten. Der Weg zur Zielgruppe über Messenger Marketing ist also nicht nur einfach, sondern vor allem schnell und effizient. Dennoch wird dieses Potential von Unternehmen bisher noch sehr zögerlich eingesetzt. Dabei bietet die 1:1 Kommunikation vor allem im Kundenservice einen deutlichen Mehrwert. Die Prognose hierfür ist für 2019 somit durchaus positiv. Sicherlich wird Messenger Marketing nicht nur weiterhin ein großes Thema bleiben, sondern nach langsamem Herantasten auch von vielen Unternehmen genutzt werden.

Die Zukunft von Facebook

„Facebook ist tot“ – das unterschreiben wir so nicht. Facebook ist immer noch der stärkste Social Media Marketing Kanal. Aber es wird eine Entwicklung geben. Die Inhalte, die gepostet werden, werden weniger, dafür qualitativ hochwertiger. Der Trend und die Relevanz gehen auch 2019 hin zu aufwendig produziertem Content. Das Augenmerk sollte deshalb auf unterhaltsame Inhalte und Formate gesetzt werden, um die Community begeistern zu können. Wie schon in den vergangenen Jahren steht hier die Videoproduktion im Vordergrund.

Influencer Marketing

Wer immer noch der Meinung ist, dass Influencer Marketing nur ein kurzzeitiges „Phänomen“ ist, dem wird spätestens 2019 auffallen, dass Influencer Marketing noch immer da ist. Dennoch nicht in der Form, in der es vielleicht zu Beginn aufgetreten ist. Denn nicht nur die Influencer selbst haben sich entwickelt, auch die Unternehmen wissen mittlerweile mit dem Thema umzugehen. 2019 wird sich das Influencer Marketing weiter professionalisieren. Es wird nicht mehr um die Masse der Inhalte und Kooperationen gehen, sondern um die Qualität und Glaubhaftigkeit dahinter. Diese Entwicklung hat sich schon 2018 abgezeichnet. Influencer die jede Woche einen Post mit der Uhr einer anderen Marke in die Kamera halten, werden keine Beständigkeit haben. Unternehmen werden den Fokus außerdem nicht mehr auf die Masse an Kooperationen, sondern auf einzelne, wenige setzen. Dafür aber mit mehr Budget dahinter.

Social TV, Videos & AR

Zwei große Themen, die man im kommenden Jahr zumindest im Auge behalten sollte, sind hier auch noch zu erwähnen. Zum einen das Thema Social TV und (Live-) Videos. Mit IGTV hat Instagram hierfür bereits 2018 einen Stein gelegt, der 2019 weiter rollen wird. Social TV ist zudem längst nicht mehr nur Youtube. Plattformen wie Snapchat und Facebook sind hier als Videoplattformen dicht auf den Fersen.

Zum anderen das Thema Augmented Reality. Dies wird sowohl die Costumer Journey als auch die Costumer Experience prägen und sicher 2019 weiter den Weg in den Markt finden.

Comments are closed.