Kontakt

Christoph AssmannNew BusinessE | anfrage@1-2-social.deT |+49(0)89-543568016
Tobias JoachimHead of RecruitingE | working@1-2-social.deT | +49 (0)89 54 35 68 012
Stefanie RiglingPresseanfragenE | pr@1-2-social.deT | +49 (0)89 54 35 68 019

Folge uns auf

FacebookInstagrammXINGLinkedInKununuTikTokYouTube

Social Media News August

Immer auf dem Laufenden zu bleiben gestaltet sich in der Online Welt oft schwierig. Es gibt ständig Neuerungen und Updates, so dass man schnell den Überblick verliert. Wir wollen einen kurzen Abriss darüber geben, was im letzten Monat im Bereich Social Media so passiert ist.

Social Media Tipps & Tricks

Diesen Monat haben wir viele Tipps und Tricks zu einem erfolgreichen Social Media Marketing gegeben, beispielsweise haben wir darüber geschrieben, wie man Xing –Gruppen richtig nutzt. Für Freelancer haben wir die Voraussetzungen, den Nutzen und die Risiken des Social Media Marketings zusammengefasst. Auch für mittelständische Unternehmen haben wir die Vorteile und Risiken des Social Media Marketings beleuchtet.

Auf unserer Fanpage haben wir auf verschiedene Artikel hingewiesen, die Hilfestellungen zum Thema Facebook Marketing geben. Bei der Kommunikation mit der Fangemeinde ist das wichtigste, immer präsent zu sein. Man sollte auf Fragen so schnell wie möglich antworten, sich für Lob bedanken und Kritik annehmen. Um mehr Facebook Fans auf die eigene Website zu locken, kann man Artikel oder Blogbeiträge der Website teilen, sodass die Fans dorthin geleitet werden. Wenn ein neuer Beitrag auf der Firmenwebsite erscheint, kann man diesen auf Facebook anteasern und so Interesse beim Leser wecken. Für Neulinge auf Facebook empfehlen wir den Artikel mit den 10 ersten Schritten für Pagebetreiber. Dort lernt man, wie man eine Facebook Page anlegt, Posts schreibt, erste Fans gewinnen kann und vieles mehr. Tipps zum Facebook Targeting und einen Überblick über alle Anzeigenfilter bietet dieser Artikel. Um seine Firmenidentität auf Twitter zu schützen sollte man in seinem Twitterprofil auf die Firmenwebsite verweisen und das Design der Website anpassen. Die Tipps zum professionellen Karriere-Netzwerken helfen einigen bestimmt weiter.

Technische Neuheiten bei Facebook und Co.

Bezüglich technischer Neuheiten ist diesen Monat viel passiert. Facebook hat die Kontoeinstellungen überarbeitet und diese nutzerfreundlicher gestaltet. Allerdings ist es mehr eine optische, als eine inhaltliche Verbesserung. Außerdem wurden die Datenschutzeinstellungen verbessert. Nun lässt sich einfacher einstellen, mit wem man Statusnachrichten und Fotos teilen möchte und kann dies auch nachträglich noch ändern. Wenn man an einem Ort oder in einem Foto markiert wird, muss der User nun zuerst zustimmen, bevor es für alle sichtbar wird. Zudem gibt es Neuerungen im News Feed, die jedoch noch nicht bei allen Usern angekommen sind. Mehrere Posts über ein Thema werden nun zu einem Gruppen-Status zusammengefasst. Außerdem ist ein ungefilterter News Feed in Planung, bei dem es keine Trennung mehr zwischen Hauptmeldungen und neuesten Meldungen geben soll. Es gibt außerdem ein neues Feature: Der Status des Users und seiner Freunde im Jahr zuvor. Eine witzige Idee, die viele Erinnerungen weckt. Der neue Facebook Messenger ist nun auch bald verfügbar und bietet ein paar Vorteile gegenüber der Facebook App.

Bei Twitter wurde ein Activity Stream hinzugefügt, der die Aktionen eurer Freunde anzeigt, denen man folgt, zum Beispiel wenn jemand einer neuen Personen folgt oder einen Tweet favorisiert.

Social Media News

Social Media ist auch in anderen Print und Online Medien ein großes Thema. Es ist jetzt sogar ein eigenes Social Media Magazin erschienen, das sich nur mit Themen rund um Social Media beschäftigt.

Auch in der Politik ist Social Media präsent. Innenminister Friedrich fordert ein Ende der Internet Pseudonyme, da er sich von echten Namen mehr Sicherheit erhofft. Auch die automatische Gesichtserkennung bei Facebook wirft Diskussionen auf. Jetzt wehrt sich Deutschland, da dadurch in die Privatsphäre der User eingegriffen wird. Die Datenschutzzentrale in Hamburg droht mit Strafen von bis zu 300.000 €, wenn Facebook nichts dagegen unternimmt.

Die Landesdatenschutzbeauftragten in Rheinland-Pfalz, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen behaupten, Facebook verstoße gegen deutsches und europäisches Datenschutzrecht, weil Nutzer nicht hinreichend informiert würden, welche Daten in die USA übermittelt und wie sie dort genutzt werden. Konkret geht es dabei um Daten, die Facebook auf Fanseiten und auf Websites von Drittanbietern sammelt, die den sogenannten Like-Button einbinden. Websitebetreiber könnten ein Bußgeld riskieren, wenn sie den Button auf ihrer Seite einbinden. Ein Ergebnis dieser Diskussion gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht.

Die Anonymität im Internet verleitet viele Facebook-User zu illegalen Handlungen. Doch Vorsicht! Auch in der virtuellen Welt gilt es Gesetze einzuhalten, sonst drohen hohe Strafen. Es sind sogar schon Leute wegen Facebook im Gefängnis gelandet.

Die New York Times schrieb einen Artikel darüber, was wir eigentlich ohne die Facebook Geburtstagserinnerung gemacht haben.

Und wer sich Gedanken über sein nächstes Reiseziel macht, dabei aber nicht auf Facebook verzichten will, für den ist das Facebook Hotel auf Ibiza bestimmt das Richtige. Jeder Gast erhält ein RFID-integriertes Armband mit seinen Facebook-Zugangsdaten und kann so jederzeit Verbindung mit seinen Freunden aufnehmen.